Back to top

Kolumne

26 05 | '17

Der Frühstücksapfel.

Beim heutigen Frühstücksapfel (der erste aus einer Sechserpackung) der Geschmackstest. Erster Gedanke: schmeckt gut, leicht säuerlich. Zweiter Gedanke: schmeckt wie diese "Apfelringe" aus Kautschuk oder PVC, giftgrün lackiert und mit Zucker besamt, welche wir früher am Kiosk gekauft haben.

08 01 | '17

Ver ° | wirb | lungen

Ausgangs | punkt, der:  "Bei der Geschwindigkeit könnten die über die Stereoanlage meiner Tochter fahren ohne was zu hören." (Charlie Davenport)

 

Über stählerne Schienen gleiten die Lungen | züge durchs Mesopelagial

—◡◡ denkt das Sonar,

Skylla und Charybdis an der Wasser | ober | fläche.

Der Lungen | zug hält still – ein Wal kreuzt seinen Weg. Der Atemstrom setzt wieder ein, wild flirrt der Schnee | sturm im Halbgrau der Wellen. Ein Seepferdchen zirbelt um das Gleis.

 

Das Sonar, es träumt: —◡◡ˌ—◡◡ˌ— ‖ —◡◡ˌ—◡◡ˌ—

 

Damm, da-da, damm, da-da, damm vibriert das Hagel.Trommelfell unter dem Einschlag der Wellen, die Fühler verzwirbelt von der See. Der Hammer donnert auf dem Amboss. Der Schnee | sturm bleibt zurück. Das Grau hüllt sich in eine dunklere Umarmung. Stetig sinkt der Lungen | zug ins Hadopelagial. Er quert die Welt der Überriesen hin zu den weißen Zwergen. Das Schwarz füllt seine Flügel mit samtener Taubheit. Die Zwillingswelt erstarrt. Die Schienen | enden ragen in die Leere, der Lungen | zug entgleist...

 

Das Sonar verstummt, das Trommelfell steht still, die Wellen sind verebbt. Und sanft kracht der Lungen | zug auf den Gipfel des 5000 Meter hochBerges. Gestein poltert herab. Das Gebirge ent | faltet sich, Flächen schieben sich hinab und tragen ihn behutsam hin zum Grund.

Nur ein Duzend weisser Zwerge begleitet ihn, erhellen schwach den Raum. Er durchstösst die Oberfläche, das Glass zerbricht, es folgt der freie Fall.

Die Lungen breiten ihre Flügel aus. Ein kühler Wind weht hinein, erzählt ihr von der Ferne.

Und das Sonar? Es denkt: —◡◡◡◡——

 

(Dieser Text ist im Entstehen begriffen und wird einige Mutationen durchlaufen. So, wie dieser Blog sein Gesicht ständig wandelt, neue Frisuren ausprobiert. Unfertiges, Versatzstücke, Probierblätze wie aus dem Handarbeitsunterricht, darum soll es hier künftig gehen. Wer sagt, dass man einen Blogartikel nicht mehrfach schreiben, nicht mehrfach lesen kann?)

Seiten

RSS - Kolumne abonnieren